Die Familien der Initiative

Beitragsseiten

Familie Pemmer:

Mein Zuhause und das von Ali ist in Mödling, der seit Februar 2016 bei mir wohnt. Ich habe Ali als unterstützende Lernpatin kennengelernt, als er im Herbst 2015 in der Übergangsklasse in der HTL anfangen durfte. Schon nach kurzer Zeit war klar, das ich mich dauerhaft um ihn kümmern wollte und habe Ali im Februar 2016 als Pflegekind aufgenommen. Zu Beginn des Zusammenwohnens war es für mich als Frau nicht so leicht akzeptiert zu werden. Aber wir diskutierten und sprachen viel über die verschiedenen Kulturen und so verbesserte sich unser Zusammenleben und das gegenseitige Verständnis. Die Schule war eine Herausforderung und schwer zu bewältigen. Im Herbst 2016 wurde Ali 18 und er entschloss sich den Pflichtschulabschluss zu machen. Diese Entscheidung war sicher richtig, da es ihm in diesem Schuljahr viel besser geht. Im Herbst 2017 wird er eine Lehre in einem technischen Bereich beginnen.

Wir verstehen uns sehr gut und er wird geliebt wie ein Sohn und ich wie eine Mutter. Wir haben viel Spaß zusammen, machen gerne Ausflüge, Kochen und Essen gerne gemeinsam. Ali ist sehr aufgeschlossen und fröhlich, aber auch sehr sensibel und hat großen Bedarf an Zuwendung, Aufmerksamkeit und Geborgenheit. Er hat viele Freunde gefunden, mit denen er seine Unternehmungslust teilen kann, und ist neugierig auf das Leben. Im März hat er subsidiären Schutz bekommen und seither hat er viele Pläne für die Zukunft und es ist schön, dass ich ihn weiterhin auf seinem Weg begleiten und unterstützen darf.

zuflucht:familie - refugees in familiesunterstützen
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok